2. Entspannungschallenge

Körperscan

Vor allem nach einem bewegten Tag hilft der Körperscan dabei, im Moment anzukommen und die über den Lauf des Tages angesammelten Spannungen im Körper zu lösen.

Versuche folgende Übung in deinem heutigen Tag zu integrieren:

Nehme eine bequeme Position im Sitzen oder Liegen ein.
Sorge dafür, dass dir während des Körperscans nicht kalt wird.
Atme tief ein und aus, beruhige deinen Atem und lass dir einen Moment Zeit.

Versuche nun deinen Körper wahrzunehmen. Spüre wie du sitzt oder liegst.
Spüre die Kontaktflächen deines Körpers zum Boden oder dem Stuhl (Po, Rücken, Beine, Hände, Fersen, etc.).
Spüre weitere Berührungen (Körperteile, Kleidung, Decke, Haare, Luftzug, etc.).
Richte all deine Aufmerksamkeit nach und nach auf folgende Körperteile und lass dir dabei ca. 15-20 Minuten Zeit: deine Füße – deine Unterschenkel – die Knie – über die Oberschenkel – hin zur Hüfte – weiter zum Gesäß – über den unteren Rücken – nach vorne zum Bauch – hin zum oberen Rücken – und zu Brustkorb – von dort zu den Schultern – im Bogen zu den Oberarmen – zu den Ellenbogen – hin zu den Unterarmen – den Handgelenken – Handinnen- und außenflächen – bis in jede Fingerspitze – danach wieder hoch zu den Schultern – über das Schlüsselbein – hinauf zum Hals – in den Kopf – über den Hinterkopf – hin zu den Schläfen – Richtung Kinn- und Mundregion – bis zu der Nase – zu den Augen – und abschließend in die Stirn.
Spüre deinen gesamten Körper.
Versuche bei jeder Körperpartie Spannungen zu erkennen und zu lösen.
Du kannst einzelnen Köperteilen „zulächeln“ oder in sie hineinatmen.
Wenn sich Anspannungen nicht lösen lassen, akzeptiere sie für diesen Moment und lass sie wie sie sind.
Lass alles los und gebe dich noch für ein paar Minuten dem Fühlen deines gesamten Körpers hin.

Schreibe uns am Ende des Tages wie dir diese Übung gefallen hat. Hat es dir geholfen Anspannungen zu erkennen und zu lösen. Fühlst du dich nun ruhiger als vorher. Ist dir etwas Weiteres aufgefallen?

Wir sind gespannt auf deine Ergebnisse und Erfahrungen,

Nicki und Tammy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: