5. Entspannungschallenge

Raus, irgendwo in die Natur. Auf eine Bank oder ein Stück rasen, etc. und 5 Minuten nur hören. Auf die Natur und sich selbst.

Die heutige Challenge ist ganz einfach:
Geh raus, suche dir eine Bank die dich anspricht, am besten in der Nähe von Natur und setze dich. Schau dich um. Nehme wahr was dich umgibt. Die Menschen, die Pflanzen, der Himmel. Spüre wie sich die Bank an deinem Hintern und Rücken anfühlt. Spüre den Boden, auf dem deine Füße stehen. Spüre deine Hände und Arme, die vielleicht andere Körperteile berühren. Atme bewusst.
Du kannst auch die Augen schließen.
Horche. Was kannst du über dein Gehör wahrnehmen?  Vielleicht Vögel, den Wind, Straßenverkehr, andere Personen, deinen eigenen Atem,…? Nimm alles wahr ohne es zu bewerten. Lebe einfach in diesem Moment.

Wie war das für dich? Möchtest du uns sagen, was für einen Platz du auserwählst hast? Wir freuen uns, wenn du es unten in die Kommentare schreibst 🙂

Nicki und Tammy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: