6. Entspannungschallenge

Ganzkörper PMR (Progressive Muskelentspannung)

Bei der heutigen Challenge geht es anfänglich nicht um Entspannung, sondern um das genaue Gegenteile: komplette Anspannung. In Situationen von Stress und Belastung, kann es helfen bewusst den gesamten Körper anzuspannen, um anschließend den Unterschied zur Entspannung wahrnehmen zu können. Diesen Zustand kann man dann kurzzeitig genießen und die Situation kommt einem dann vielleicht nicht mehr so schlimm vor.

Ganzkörper PMR funktioniert folgender Maßen:
Spanne gleichzeitig folgende Körperteile für ca. 5-10 Sekunden an:
Hände zu einer Faust ballen, Unterarme zum Oberarm führen und anspannen, Schultern hochziehen, Füße anwinkeln oder strecken, Oberschenkel im Sitzen vom Stuhl anheben, Pobacken zusammenkneifen, Bauch rausstrecken oder einziehen, Brust anspannen, Stirn kraus ziehen, Nase rümpfen, Lippen zusammenpressen.

Dabei darf man, passend zu Halloween, auch schrecklich aussehen ^^

Nach der Anspannung alles locker lassen und in jedes einzelne Körperteil nachspüren.

Schreib uns gerne in die Kommentare, in welcher Situation du das Ganzkörper PMR angewendet hast und ob du danach eine Veränderung wahrnehmen konntest?

Nicki und Tammy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: