Challenge regional und saisonal

Kohlrabi

Der Kohlrabi (es ist tatsächlich „der“ und nicht „die“, ich habe es überprüft o.O) stammt aus dem europäischen Raum und wird ganzjährig geerntet. Sein Geschmack ist dezent kohlartig, leicht süßlich und mild.

Obwohl er offiziell ein Kohl ist, ist er gut bekömmlich und leicht verdaulich.
Das Grün des Kohlrabis ist essbar und enthält bis zu dreimal so viele Vitalstoffe wie in der Knolle selbst.
Er ist reich an Senfölen. Diese unterstützen die Immunzellen im Darm und stärken die Abwehrkräfte, wirken antientzündlich und können Prozesse von Arthritis oder Atemwegserkrankungen reduzieren.
Des Weiteren wird das Immunsystem durch 67mg Vitamin C pro 100g Kohlrabi, gerade in der Winterzeit, gestärkt.
Und die letzte tolle Eigenschaft des Kohlrabis ist ganz verrückt. Und zwar enthält er Sulforaphan. Dieser Stoff regt die Hautzellen zur Bildung bestimmter Eiweißstoffe an, die das Sonnenbrandrisiko um durchschnittlich 38 % reduzieren und das ist ein sekundärer Pflanzenstoff, der die Zellen und den Körper vor Krebserkrankungen schützt.

Weitere Inhaltsstoffe des Kohlrabis:
Kcal: 24
Eiweiß: 2g
Fett: 0,1g
Kohlenhydrate: 3,7g
Ballaststoffe: 1,4g

Zubereitung:
Der Kohlrabi schmeckt sowohl roh, als auch gekocht ganz wunderbar. Für einen kleinen Lacher zwischendurch, nehmt euch einfach eine Knolle mit auf eine Fahrradtour oder Wanderung, packt ein kleines Küchenmesser mit ein und schält und esst ihn einfach in einer kurzen Pause. Er hält sich in seiner natürlichen Verpackung super frisch und ist robust.
Aber auch gekocht macht er sich hervorragend. Einfach schälen, in Spalten oder Würfel schneiden und zusammen mit zum Beispiel Kartoffel, Reis oder Dinkelreis servieren. Die Brühe in der er gekocht wird zum Schluss abbinden und ihr habt direkt die passende Soße dabei.

Wie bereitet Ihr den Kohlrabi am liebsten zu? Habt Ihr noch einen Tipp für uns, wie er noch unwiderstehlicher wird? Kanntet ihr den Kohlrabi vielleicht noch nicht?

Wir freuen uns von euch zu lesen.

Guten Appetit wünschen,
Nicki und Tammy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: