Aussortieren – schlechte Gewohnheiten …

… wer hat die nicht?

Stören euch eure schlechten Gewohnheiten? Wie geht ihr mit ihnen um?

Gewohnheiten sind wichtige Automatismen, die uns durch unseren Alltag lotsen. Die spontanes Reagieren ermöglichen und dazu beitragen, dass wir uns wohl fühlen. Gewohnheiten übernehmen täglich 30 – 50 unserer Entscheidungen. Viele sind bereits seit der Kindheit angeeignet und in Fleisch und Blut übergegangen.

Gewohnheiten in unserem Verhalten werden uns schnell bewusst – spätestens, wenn sie unsere Gesundheit negativ beeinflussen. So z.B. bei überwiegender ungesunder Ernährung, Bewegungsmangel oder auch einem Mangel an Entspannung.

Welche Gewohnheiten gibt es, bei welchen es sich lohnt, sie sich abzugewöhnen?

  • Immer Süßes im Anschluss an deftiges Essen. Eine Gewohnheit, welche körperlich und psychisch bestehen kann. Sie sich abzugewöhnen geht in der Regel schnell. Meist braucht es nicht mehr als eine Woche Verzicht.
  • An den Fingernägeln kauen. Z.B. wenn man nervös ist. Wie wäre es stattdessen mit einer Verlagerung dieser Angewohnheit. Zieht euch z.B. ein Armband an und wechselt das Handgelenk, an dem ihr es tragt.
  • Fluchen – auch keine besonders schöne Angewohnheit. Auch dies kann man sich bewusstmachen, indem man z.B. bei jedem Fluch ein Armband von rechts nach links wechselt. Erst macht ihr euch das Verhalten bewusst, dann versucht ihr vorzeitig zu reagieren.
  • Unpünktlichkeit – wenn ihr uns fragt, eine sehr schlechte Angewohnheit! Ist es nicht total schade, wenn jemand zu einem Treffen zu spät kommt? Klar – steht man im Stau, dann kann man das nicht ändern. Aber manche Menschen kommen grundsätzlich eine viertel Stunde zu spät… Was tut man dagegen? Wenn ich es wüsste, wäre ich froh, denn dann würde ich das allen unpünktlichen Menschen raten 😉 Habt ihr eine Idee?

Grundsätzlich muss man sich über schlechte Gewohnheiten bewusstwerden, bevor man etwas an ihnen ändern kann. Das ist der erste Schritt. Und man muss die Veränderung selbst wollen. Wie wäre es mit einem Belohnungssystem für euch selbst? Immer, wenn ihr einmal einen schlechten Impuls unterdrückt o.ä., belohnt ihr euch mit … z.B. einem heißen Schaumbad 😉 OK…geht nicht in jeder Situation, aber dieser Gedanke kam eben in meinen Kopf.

Gute Gewohnheiten allerseits.

Tammy & Nicki

#Gewohnheiten #Veränderung #positiv #LieblingsIch_gut_fuer_dich #Belohnung #Ausgeglichenheit

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: