Vorteile von Rohkost

Rohkost ist sehr gesund für unseren Körper. Dadurch, dass sie nicht über 42°C erhitzt werden, behalten sie ihre essentiellen Inhaltsstoffen fast vollständig und sind reich an Geschmack. Diese essentiellen Nährstoffe (bestehend aus Makro- und Mikronährstoffen) sind kalorienarm, machen dafür  aber gut satt.

Bei regelmäßiger Zusichnahme von Rohkost können folgende positive Nebeneffekte  auftreten:
–  Das Verlangen nach Kaffee sinkt
–  Das Verlangen nach Alkohol sinkt
Das Verlangen nach zuckerreichen Lebensmitteln sinkt

Vor allem der letzte Nebeneffekt kann dir bestimmt helfen, auf ungesunde Süßigkeiten zu verzichten, ohne dabei groß leiden zu müssen.

Doch auch die gesundheitlichen Vorteile sollen hier Erwähnung finden:
– Erhöhung des Energielevels und der Leistungsfähigkeit
– Verringerung von Entzündungsprozessen im Körper
– Verbesserte Verdauung
– Verbesserung der Herz- und Hautgesundheit

Der Abnahmeprozess kann damit auch gefördert werden, da sie gut sättigen, bei wenigen Kalorien.

Was zählt alles zu Rohkost?

Vor allem unverarbeitetes Obst und Gemüse. Dazu  zählt auch getrocknetes Obst, wie Apfel- und Bananenchips. Bei solchen Produkten muss man darauf achten, außer man bereitet sie selber zu, dass sie nicht zusätzlich gezuckert sind.
Dazu gehört aber auch  Frischkornmüsli, Kräuter, Samen, Keimlinge, Nüsse, Couscous, Hirse, Quinoa und Amaranth.

Es ist natürlich weiterhin wichtig auch die anderen Mahlzeiten zu dir nehmen, um deinen Nährstoffbedarf zu decken. Also versuch doch am besten Rohkost in die Mahlzeiten zu integrieren und wenn du Heißhunger auf Süßes hast, ein Karotte oder ungesüßte Obstchips bereit zu halten.

Wir wünschen guten Appetit ,
Nicki & Tammy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: