Ausgeglichenheit

Synonyme: Ausgewogenheit, Balance, Besonnenheit, Gelassenheit, Gemütsruhe, Harmonie, Zufriedenheit … Die Liste für Synonyme von „Ausgeglichenheit“ ist lang. Es bedeutet, dass man sich nicht leicht aus der Ruhe bringen lässt. Dass man nur schwer reizbar ist. Ausgeglichenheit auf allen Ebenen. Emotional und körperlich. Was bedeutet das konkret für den oder die Einzelne? Wir denken, dass jeder„Ausgeglichenheit“ weiterlesen

Ein entspanntes Osterfest

Feiertage sind doch was Feines. Die meisten von uns haben frei und man trifft mal wieder die Familie. Alle kommen zusammen und verbringen eine angenehme Zeit. Doch ist das immer so? Ist diese Zeit für jeden so angenehm? Das Aufeinandertreffen vieler Personen, die mittlerweile ihr eigenes Leben leben, sich alle unabhängig voneinander weiterentwickeln und teilweise„Ein entspanntes Osterfest“ weiterlesen

Perspektive

Ist das Glas denn nun halb leer oder halb voll?Man könnte auch fragen, bin ich Pessimist oder Optimist, denn darauf läuft die ganze Sache hinaus. Sehe ich eher das Schlechte um mich herum, oder bin ich auf die guten Ansichten ausgerichtet? Und was ist die richtige Wahl? Hier geht es ab in die Psychologie: Verschiedene„Perspektive“ weiterlesen

Selbstfürsorge

Wir mögen es alle sehr gerne, wen es uns gut geht. Manchmal geht es uns nicht gut und dann leiden wir und hinterfragen vielleicht, warum das jetzt so ist. Selbst wenn man die Antwort auf diese Frage findet bringt uns diese oft nicht weiter. Stattdessen sollte man lieber damit beginnen sich um sich selbst zu„Selbstfürsorge“ weiterlesen

Erwartungen und Enttäuschungen

Fällt es dir manchmal schwer dein Leben zu genießen? Bist du unglücklich über deine Situation? Es gibt tatsächlich einen ganz einfachen Weg, das zu ändern. Du musst nur eine Sache tun:Überdenke deine Bedürfnisse und reduziere sie auf das nötigste, oder einfach auf die, die ohne Probleme erfüllt werden können. An sich brauchen wir zum Leben„Erwartungen und Enttäuschungen“ weiterlesen

Duftöle und ihre verschiedenen Wirkungen

Aroma- und Duftöle können mehr als nur gut riechen. Da ätherische Öle körpereigenen Hormonen sehr ähnlich sind, wirken sie, einmal gerochen, auf das limbische System in unserem Gehirn. Denn dort reagiert unser Organismus auf Duftstoffe. Gerüche können unseren Körper stark beeinflussen. Zum Beispiel können sie und entspannter, glücklicher, und sogar gesünder machen. Welche Düfte was„Duftöle und ihre verschiedenen Wirkungen“ weiterlesen

Kann ich nicht, interessiert mich ich nicht

Große Blockaden in unserem Tun sind die Einstellungen „Kann ich nicht“ und „Interessiert mich nicht“. Doch ist das wirklich so? „Kann ich nicht“ ist ein Ausdruck des Aufgebens. Gibt man zu früh auf, ist das ein Zeichen für eine geringe Frustrationstoleranz und hohe Erwartungen. Man muss lernen geduldig mit sich selbst zu sein.Wenn der Gedanke„Kann ich nicht, interessiert mich ich nicht“ weiterlesen

20.02.21 Überlasung

Viele von uns neigen dazu immer weiter zu arbeiten, auch wenn der Körper oder der Geist schon länger Signale gibt, dass eine Pause sehr gut wäre. Wenn man diese Signale aber doch wahrnimmt sollte man sie ernst nehmen und handeln. Mögliche Schritte sind dann zum Beispiel das Überdenken und Durchforsten sämtlicher Projekte die du aktuell„20.02.21 Überlasung“ weiterlesen

Seelisches (Un)Gleichgewicht

Vieles kann der Seele schaden, umso wichtiger, dass wir uns regelmäßig um sie kümmern. Jede Belastung, Krise und auch tägliche Anforderungen können sie mitnehmen. An sich ist es gar nicht so schwierig sich um seine Seele zu kümmern. Achte auf deine eigenen Bedürfnisse, schaffe dir Raum für Erholung oder hole dir Unterstützung in schwierigen Situationen.„Seelisches (Un)Gleichgewicht“ weiterlesen

Ein Buch lesen

Gerade für solche „Entspannungsmuffel“ wie mich (Tammy), fallen einige Entspannungstechniken sehr schwer. Werden sie in einer Gruppe oder einfach von Nicki für mich angeleitet und ich habe mir das im Voraus eingeplant, dann geht das schon. Dann genieße ich das auch. Wie oft habe ich mir schon vorgenommen, Meditieren zu üben. Die Gedanken kommen und„Ein Buch lesen“ weiterlesen

Pause im Sport

„Pause“ – klingt das eher positiv oder negativ für dich? Fällt es dir schwer Sportpausen einzulegen oder fällt es dir eher schwer, dich aufzuraffen? Pausen sind wichtig. Für Körper, Geist und Seele. Für den sportlichen Fortschritt sowieso. Aber das Thema „Regeneration“ behandeln wir in einem anderen Blogbeitrag diesen Monat. Der Mensch braucht Pausen in allen„Pause im Sport“ weiterlesen

Die Wichtigkeit von Schlaf

Etwa ein Drittel unseres Lebens schlafen wir. Das ist nicht etwa Zeitverschwendung, sondern ein lebenswichtiger Zustand für Körper und Geist, um zur Ruhe zu kommen. Während des Schlafs pflegen wir unser Gedächtnis, regenerieren und das Wachstum wird angeregt. Die Muskeln entspannen sich, der Körper kann sich erholen, der Tag wird verarbeitet und wichtige Impulse werden„Die Wichtigkeit von Schlaf“ weiterlesen

Dehnen Tag 4

Heute dehnen wir die Pomuskulatur, vor allem an der Stelle, an der diese in die hintere Oberschenkelmuskulatur übergeht. Außerdem noch eine sehr einfache Übung für den ganzen Körper. Wir starten mit der einfachsten Übung: Stellt euch gerade hin, fixiert mit euren Augen einen Punkt im Raum, damit ihr gleich das Gleichgewicht besser halten könnt. Stellt„Dehnen Tag 4“ weiterlesen

Dehnen Tag 3

Heute dehnen wir den Rücken und den seitlichen Rumpf: Geht auf alle Viere, in den sogenannten Vierfüßlerstand. Ist es euch auf den Handflächen zu unangenehm, könnt ihr euch auf euren Fäusten abstützen. Nun macht einen sogenannten Katzenbuckel und streckt die Rückenmitte nach oben. Der ganze Rücken soll sich dabei so anfühlen, als würde er langgezogen„Dehnen Tag 3“ weiterlesen

Dehnen Tag 2

Heute gibt es 3 Dehnübungen für euch, die essentiell für Läufer sind. Sie dehnen Muskelgruppen, die beim Laufen ständig stark beansprucht werden. Wir starten mit einer einfachen Dehnübung für die Wadenmuskulatur: Macht einen weiten Ausfallschritt, startet z.B. mit dem linken Fuß nach vorne. Achtet darauf, dass die Fußspitzen nach vorn zeigen. Nehmt die Arme zur„Dehnen Tag 2“ weiterlesen

Konzentration

Ihr kennt das sicher auch, man muss jetzt produktiv sein und der Kopf sagt: „Aber schau mal hier und hast du darüber eigentlich schon nachgedacht, was machen denn die Nachbarn da für merkwürdige Dinge, das sollten wir beobachten!“ Man kommt einfach nicht voran. Die Konzentration ist einem heute nicht wohl gesonnen. Egal wie sehr wir„Konzentration“ weiterlesen

Aktives Musikhören zum Entspannen

Bei vielen Entspannungsmethoden geht es häufig darum, sich auf eine einzige Tätigkeit zu konzentrieren. Diese wird gerne damit verknüpft auf den Atem zu achten. Ich denke das kann man auch auf andere Tätigkeiten übertragen. Das ist dann keine so „deepe“ Erfahrung wir eine gelungene Meditation, aber dafür einfacher umzusetzen. Wer hört gerne Musik? Das dachte„Aktives Musikhören zum Entspannen“ weiterlesen

Definition Entspannung

Immer mehr kommt der Entspannungsbegriff im Alltag vor. Man solle mehr entspannen, weil einem das gut tue. Doch was genau passiert eigentlich wenn ich entspanne und wie mache ich das? Nach Dorsch ist Entspannung folgendes: „Ein kurzfristiger oder länger anhaltender Zustand reduzierter metabolischer, zentralnervöser unbewusster Aktivität. Entspannung ist auf subjektiv-verbaler, physiologischer und motorischer Ebene mess-„Definition Entspannung“ weiterlesen

Entspannungsvorsätze 2021

Das Jahr 2020 hat uns gezeigt, dass es nicht immer voran gehen kann. Dass wir manchmal zur Pause gezwungen werden müssen. Und vor allem, dass wir das alle gar nicht gewohnt waren. Den kommenden Tag nicht von morgens bis abends durchgeplant zu haben lässt einen ganz schön ins kalte Wasser springen. Was soll ich denn„Entspannungsvorsätze 2021“ weiterlesen

26.12.20 Balance im Alltag

Balance im Alltag. Worüber reden wir da eigentlich? Vielleicht über den allen bekannten Begriff Work-Life-Balance? Gehört nicht mehr in den Alltag, als nur zu „leben“ und zu „arbeiten“. Das ist vermutlich je nach Definition des Einzelnen unterschiedlich. Was bedeutet „leben“?Wir sind der Meinung, dass es sechs Bereiche im Leben gibt, die alle wichtig und ausgeglichen„26.12.20 Balance im Alltag“ weiterlesen